über mich

IMG_0127„Ich bin die Nele“, so der Titel eines DDR-Kinderbuchs von Peter Brock, von dem lange Zeit vermutete nach ihm benannt worden zu sein. Meine Mutter bestreitet das aber und verweist auf die Frau bzw. Freundin von „Till Eulenspiegel“. So hat mein Leben schon recht literarisch begonnen. Ich lese also bin ich und wenn ich nicht lese, ist was nicht in Ordnung mit mir.
Am liebsten lese ich zu Hause im Bett, auf dem Sofa, am Küchentisch, auf dem Balkon, stehend im Flur, auf dem Klo, im Kinderzimmer. Ein gutes Buch ist für mich immer ein Grund auch bei schönstem Sonnenschein nicht mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren, denn dann würden mir ja mindestens 25 Minuten feinste Lesezeit entgehen.
Am liebsten verschlinge ich Romane aller Art, logo. Nur Krimis stehen ganz selten auf dem Programm. Andere Gattungen interessieren mich mäßig: Kurzgeschichten und Dramen können mich kriegen, Gedichte sind gar nicht meins.
Ich lese Bücher, die mir eine Geschichte erzählen. Form und Anspruch beachte ich erst in zweiter Linie. Wie in der Musik: ich achte eigentlich nur auf die Melodie. Um den Rest mitzubekommen, muss ich mich echt anstrengen.
Im echten Leben bin ich Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache und studiere an der Fernuni „Europäische Moderne: Geschichte und Literatur“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s